Gundula Schneider erhielt ihre Gesangsausbildung an den Musikhochschulen Dresden und Karlsruhe bei Margret Trappe-Wiel und Maria Venuti. Bedeutsam für die weitere künstlerische Entwicklung der Sängerin waren das Studium in der Liedklasse von Mitsuko Shirai und Hartmut Höll sowie Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Hilde Zadek und Elisabeth Schwarzkopf. Gundula Schneider ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe, u.a. „Pro musicis“ New York/Paris, „Brahms-Wettbewerb“ Hamburg, Internationaler Gesangswettbewerb in Karlsbad. Sie ist Finalistin der Young Concert Artists Competition und Stipendiatin des Deutschen Musikrates sowie des Richard-Wagner Verbandes.

Von 1997 bis 2001 war sie festes Mitglied am Theater Dortmund, wo sie u.a. in der Titelrolle der Oper „Carmen“ von Bizet, als Komponist in Richard Strauss' „Ariadne auf Naxos“, als Hänsel in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ und als Dido in Purcells „Dido und Aeneas“ zu erleben war. Gastengagements führten die seither freischaffende Künstlerin u.a. an die Opernhäuser in Santiago de Chile, Straßburg, Neapel, Innsbruck, Komische Oper Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, Köln, Karlsruhe, Kassel, Nürnberg und Mannheim, wo sie u.a. in den Partien Venus in „Tannhäuser“, Preziosilla in „La forza del destino“, Komponist in „Ariadne auf Naxos“, Carmen in der gleichnamigen Oper, Adalgisa in „Norma“, Sesto in „La clemenza di Tito“ und Waltraute und 2.Norn in „Der Ring des Nibelungen“ zu erleben war.

Sie arbeitete mit den Dirigenten Jeffrey Tate, Adam Fischer, Ruben Gazarian, Yakov Kreizberg, Michael Hofstetter, Dietfried Bernet und Will Humburg sowie mit den RegisseurInnen Brigitte Fassbaender, Vera Nemirova, David Pountney, Günter Krämer, Harry Kupfer, Claus Guth und JohnDew zusammen.

2011 bis 2016 unterrichtete Gundula Schneider als Teilzeit-Professorin Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, im April 2016 wurde sie als Gesangsprofessorin an die HMDK Stuttgart berufen.

Eine besondere Liebe verbindet Gundula Schneider mit dem Lied. Als Lied- und Konzertsängerin ist sie in Deutschland, Europa, Japan, China und den USA zu hören. Zudem wirkte sie bei mehreren Rundfunkaufnahmen für verschiedene Sendeanstalten wie den SWR, HR, MDR und RAI UNO und bei diversen CD-Einspielungen mit.

Biografie